Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Eine ohrenbetäubende Freundschaft

Saufasnet von „LuKa Lautstark“ und Musikverein

Rund 550 Gäste feierten am Samstag auf der Saufasnet in Kirchentellinsfurt. Der Andrang wundert die Gastgeber kaum noch. Die „LuKa Lautstark“ ist eine der bekanntesten Lumpenkapellen im Kreis.

15.02.2010
  • Eike Freese

Kirchentellinsfurt. Ausverkauft ist die Kirchemer Saufasnet regelmäßig. Musikverein und „LuKa Lautstark“ kündigen die Sause an, und zwei Wochen später sind die Karten weg. 300 Nachtschwärmer aus der Umgebung strömten an diesem Wochenende in die Richard-Wolf-Halle, rund 250 befreundete Narren kamen noch dazu. Bis in den frühen Sonntagmorgen feierten die Kostümierten, bis 2 Uhr in der großen Halle, bis 3 Uhr an der Bar. Und wer dann noch nicht genug hatte, stieß mit den Jungs von der Lumpenkapelle bei der „Aftershow-Party“ an.

Krautscheißer und Science-Fiction-Häs

Sechs Fasnetsgruppen waren diesmal bei der Kirchemer Lumpenkapelle „LuKa Lautstark“ zu Gast. Die „Rutelingo-Gugga“ aus Reutlingen sorgten mit ihrer beeindruckenden Rhythmustruppe für ohrenbetäubend lauten Partyspaß. Mit blauleuchtenden Posaunen und liebevoll gestaltetem Science-Fiction-Häs heimsten die Reutlinger Guggen weitere Sympathien ein. Auch die „Erdmännle“ aus Sickingen, die „Rammertwölfe“ aus Nehren, die „Burghexen“ aus Dußlingen und die „Krautscheißer“ aus Unterhausen tanzten in der Richard-Wolf-Halle. Als lokale Fasnets-Gruppe gastierten die „Sauen“ der Ranzenpuffer aus Kirchentellinsfurt.

Der Legende nach werden die Einwohner von Kirchentellinsfurt von Alters her als „Sauen“ tituliert, weil der Ort in der Nachbarschaft vor allem für seine Schweine-Dichte bekannt war. „Deshalb der Name ‚Saufasnet‘“, erklärte LuKa-Lautstark-Trompeter Bernhard Schlegel am Samstagabend. Inzwischen hat sich die Kirchemer Saufasnet in der Region als große Kostüm-Sause etabliert. Mit steigender Erfahrung wissen die Veranstalter von Musikverein und LuKa Lautstark inzwischen ziemlich genau, was die Gäste wollen. „Jede Kapelle spielt nicht länger als gute dreißig Minuten“, sagt Schlegel. „Dann sind die Leute normalerweise erstmal gesättigt mit Blasmusik und wollen eine Weile zu Party-Hits tanzen.“ Zweimal durften auch die LuKa-Gastgeber am Samstag auf die Bühne. Kein Problem, denn die Zwölf sind mit den Jahren bestens aufeinander eingespielt. „Seit 2005 ist unsere Besetzung unverändert“, erzählt Bernhard Schlegel. „Wir haben bis zu dreißig Auftritte im Jahr, davon zehn auf Fasnets-Umzügen in der Umgebung.“

Eine verschworene Gemeinschaft

Das war nicht immer so. „Anfangs mussten wir uns unseren Namen hart erarbeiten“, sagt der Trompeter. „Erst in den vergangenen Jahren ist ein Hype entstanden, so dass wir uns um Auftritte keine Sorgen machen müssen.“ So gab es bei der Saufasnet am Samstag sogar ein nie geahntes Jubiläum zu feiern: Seit zehn Jahren spielt die Lumpenkapelle unter dem jetzigen Namen zusammen.

Und bis heute sehen sich die Jungs von der LuKa Lautstark vor allem als Freundeskreis. „Das hat so angefangen und das soll nach Möglichkeit so bleiben“, sagt Schlegel. Deshalb wolle die Lumpen-Kapelle auch keine Frauen aufnehmen und keine Musiker, die nicht wirklich freundschaftlich mit den Mitgliedern verbunden sind. „Wir sind so etwas wie eine verschworene Gemeinschaft“, sagt Schlegel. „Das ist inzwischen unser Markenzeichen geworden.“ Ein Markenzeichen genauso wie das Häs der LuKa Lautstark: „Wir haben kein glanzvolles Kostüm, sondern tragen einfach alte, verratzte Klamotten. Schon damit unterscheiden wir uns von vielen anderen Lumpenkapellen.“

Saufasnet von „LuKa Lautstark“ und Musikverein
Gläser voll, Hütte voll, Ohren voll: Die „Rutelingo-Gugga“ aus Reutlingen boten Fasnets-Kracher mit viel Rhythmus und noch mehr Dezibel. Bild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.02.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball