Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zur "Mohrenköpfle"-Debatte

Schmalzgebackenes

Zur Debatte um das "Mohrenköpfle", die dieser Leser ausweitet.

12.12.2012

Diskriminierung durch schwäbische Speisebezeichnungen – das Problem ist umfassender. Man denke an „Nonnenfürzle“ oder „Jesuitendärme“. Beides ist das gleiche Schmalzgebackene. Während erstere Bezeichnung verbreitet ist, wurde unter letzterer manches Mittagessen im Wilhelmstift (1960er Jahre) aufgetischt.

Harald Schweizer, Mössingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball