Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schmid schmiedet Doppelpack
Goalgetter am Tag nach seinem Geburtstag: Fabian Schmid vom TSV Ofterdingen hatte gestern Grund zur Freude. Bild: Rippmann
Fußball-Bezirksliga|Spiel des Tages

Schmid schmiedet Doppelpack

Es war das erwartete Spitzenspiel: TSV Ofterdingen bleibt nach 2:0 (1:0)-Sieg über Croatia Reutlingen Tebellenführer.

31.10.2016
  • Michael Sturm

Wenn die Erwartung deutlich übertroffen wird, bleibt das Staunen. So ging es Arthur Istvan, dem Co-Trainer des TSV Ofterdingen nach Spielende der Partie gegen Croatia Reutlingen: „Ehrlich, so extrem gut hätte ich unser Spiel nicht erwartet.“ In einem Spitzenspiel, das dieses Etikett absolut verdient hatte, verhinderten die Ofterdinger Spieler und ihr holpriger Platz, dass die Reutlinger ihre hohen technischen Fertigkeiten ausspielen konnten. Es war eine rassige Partie – daran hatten beide Seiten ihren Anteil. Allein das Duell das der beste Ofterdinger, Jan Schwabe, hinten rechts gegen Tomislav Cilic, den linken Flügelmann der Reutlinger, führte, war das Eintrittsgeld wert. Beide paarten Kampfgeist mit Spielkunst. Wenn Cilic mal durchkam schlug er mehr als nur brauchbare Flanken.

Doch vor der Pause waren vor allem die Ofterdinger am Zug. Laut Istvan lag dies vor allem daran, dass Trainer Bernd Bauer seinen Spielern vor der Partie eingebläut hatte, auf welche Weise sie die Lauf- und Passwege der Reutlinger zuzustellen hatten. Istvan: „Ich weiß nicht, woher er die Informationen hat, aber er hat sie.“

Die Ofterdinger dominierten. In der 25. Minute setzte Oliver Traub einen 20-Meter-Freistoß ans Lattenkreuz. Daniel Knop, etwas überrascht, setzte den Abpraller drüber. Drei Minuten später setzte sich Tim Löffler auf der rechten Seite durch, schoss und traf Aluminium. Vom Pfosten sprang der Ball nach links, Claudio Rago verzog aus 17 Metern knapp. 31. Minute: Daniel Dehner stieß auf der linke Seite nach vorn und zog von der Strafraumlinie ab. Croatia-Torwart Nico Coconcelli konnte die Kugel nur prallen lassen. Fabian Schmid stand wo ein Torjäger stehen muss – 1:0 für Ofterdingen.

In der 35. Minute hätte es auf der anderen Seite Elfmeter geben können. Unstrittig war, dass TSV-Verteidiger Dejan Frzovic Croatia-Angreifer Björn Gerdes gelegt hatte. Schiedsrichter Daniel Dosch aus Aldingen gab jedoch einen Freistoß unmittelbar an der Strafraumlinie, der nichts einbrachte. Fünf Minuten später zeigte Dosch nach einem Gewühl im Ofterdinger Strafraum auf den Punkt – wohl eine Konzessionsentscheidung. Doch TSV-Keeper Markus Keller hielt den Schuss von Mirko Jelcic im Nachfassen.

Nach der Pause gelang es Croatia Reutlingen wesentlich öfter, eigene Akzente zu setzen. In der 49. Minute versetzte Cilic Schwabe und flankte scharf und mit Effet von links auf Jelcic. Dieser schoss aus optimaler Position knapp rechts neben das Gehäuse. Auf Ofterdinger Seite brachten die energischen Vorstöße aus dem Mittelfeld von Daniel Knop immer wieder Dampf in die Partie. In der 59. Minute nahm Knop eine Oliver-Traub-Flanke von rechts volley – drüber. 65. Minute. Tim Löfflers toller Freistoß aus dem rechten Halbfeld bekam auf den letzten Metern Effet. Andrej Schlecht setzte einen schulbuchmäßigen Kopfball an – wieder drüber. Das Tempo blieb hoch, Croatia blieb dran, auch wenn die entscheidenden Pässe in die Spitze nicht kamen.

Die Sonne stand mittlerweile tief – das wurde Fran Radman zum Verhängnis (71.): Der Croatia-Innenverteidiger wollte eine Flanke von Rago klären, doch die Kugel sprang ihm unkontrolliert weg. Erneut war Fabian Schmid zur Stelle, der die Kugel aus 12 Metern trocken über die Linie knallte. In seinen Geburtstag tags zuvor hatte er reingefeiert und war so am Sonntag fit und cool genug. „Das erste Tor hat mir Selbstvertrauen gegeben“, sagte er hinterher. Das zeigte er bei weiteren gefährlichen Schüssen (73., 78.). Am Ende (85.) sah Reutlingens Vincenzo Giambrone wegen gefährlichen Spiels glatt rot.

TSV Ofterdingen: Keller – Schwabe, Schlecht, Frzovic, Dehner (79. Nill) – Schanz (90.+2 Leins), Knop, Rago – Löffler, Schmid (90.+1 Walker), Traub (72. Laur).

Croatia Reutlingen: Coconcelli – Pascolo, Radman, Glavan, Lopes – Giambrone, Vulic (55. Krajinovic), Bilogrevic (89. Pavic), Cilic – Gerdes (77. Chideme), Jelcic (90. +1 Klaric).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.10.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball