Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zitate

Schmidt Schnauze

Sein Redetalent brachte Helmut Schmidt auf seiten politischer Gegner einst den Namen "Schmidt-Schnauze" ein. Eine kleine Auswahl:

11.11.2015
  • SWP

"Die Heutigen wissen alles viel besser." (zu Belehrungen wegen der Rolle als Soldat in der NS-Zeit).

"Der liebe Gott hat mich als Arbeitstier geboren." (2010).

"Willen braucht man. Und Zigaretten." (auf die Frage von Sandra Maischberger, wie er sein Arbeitspensum schafft, 2007).

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (über Willy Brandt im Bundestagswahlkampf, 1980).

"Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt." (in einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995).

"Mir scheint, dass das deutsche Volk - zugespitzt - fünf Prozent Preisanstieg eher vertragen kann, als fünf Prozent Arbeitslosigkeit." (in der SZ, 1972).

"Sich vorzustellen, dass Deutschland in der Weltpolitik eine Rolle zu spielen habe, finde ich ziemlich abwegig." (zum Streben nach einem Ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat, 2004).

"Die heutige politische Klasse in Deutschland ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten." (1994).

"Der Köhler, wenn er Bundespräsident wird, hat allein mehr ökonomischen Verstand als die ganze deutsche politische Klasse zusammen." (2004).

"Ich möchte Kohl zugute halten, dass er im Grunde ein anständiger Politiker gewesen ist." (2015 zu Helmut Kohls Leistungen bei der Deutschen Einheit. Schmidt warnte davor, die CDU-Spendenaffäre überzubewerten).

"Sie haben einem uralten Mann zugehört. Sie müssen ihn nicht unbedingt ernst nehmen." (im SPD-Bundestagswahlkampf 2013).

"Ich mache weiter, bis der liebe Gott sagt: Jetzt ist Schluss!" (in einer Rede zu seinem 79. Geburtstag, 1997).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball