Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bier und Biodiesel

Schnupperstudium für Schüler auf dem Campus

„Faszination Biochemie“, so lautete das Motto beim Schnupperstudium Chemie an der Hochschule Reutlingen.

04.09.2010

Reutlingen. 30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 13 aus ganz Baden-Württemberg hatten sich zum Schnupperstudium angemeldet. Eine Woche lang bekamen sie Einblicke in den Studiums-Alltag an der Fakultät Angewandte Chemie.

Und so standen Vorlesungen genauso wie praktische Versuche im Labor auf dem Programm der Ferienakademie. Was verbirgt sich alles hinter dem Begriff Biochemie? Wie vielfältig ist diese Wissenschaft? Welche Teilgebiete umfasst sie? Antworten auf diese Fragen erhielten die jungen Frauen und Männer bei Vorlesungen, die Erklärungen zur Biochemie und Biotechnologie gaben und biochemische Prozesse erläuterten.

Von der Kunst des Bierbrauens über die Herstellung von Biodiesel bis hin zu Duft- und Riechstoffen und Enzymen lauteten die unterschiedlichen Themen, mit denen sich die Teilnehmer in Theorie und Praxis beschäftigten.

„Wir möchten Schülerinnen und Schülern zeigen, dass die Chemie eine moderne und spannende Naturwissenschaft ist, die in allen Lebensbereichen eine wichtige Rolle spielt. Durch die praktische Arbeit im Labor soll das Interesse am experimentellen Arbeiten geweckt werden“, sagte Prof. Siegfried Blösl, der das Angebot betreute. „Unsere Gesellschaft braucht mehr MINT-Absolventen“. (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Man wolle zeigen, wie es gehe und dass es sogar Spaß machen kann, ergänzte Dekan Prof. Gerhard Schulz.

Für die Organisatorin der Ferienakademie, Ines Breibach, lag die Herausforderung in den sehr unterschiedlichen Vorkenntnissen, die die Schülerinnen und Schüler mitbrachten. Es sei wichtig, mit dem Angebot einen goldenen Mittelweg zu finden, damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich nicht langweilen und zum anderen, damit sie auch nicht überfordert sind. „Ich denke, dieser Spagat ist uns gut gelungen“, sagte sie.

Ihr habe die Ferienakademie durchaus einiges gebracht, meint Jenny Hörml vom Reutlinger Laura-Schradin-Gymnasium. Seit längerer Zeit sei ihr klar, dass sie einmal im Labor arbeiten wolle. „Die Ferienakademie hat mir bestätigt, dass dies mein Ding ist.“

Auch Carina Rau vom Gymnasium in der Glemsaue Ditzingen lobte das Angebot: Sie fand die Ferienakademie deshalb interessant, weil man einen Einblick in die Räumlichkeiten und in die Arbeitsweise einer Hochschule bekommen habe. Sie könne sich nun besser vorstellen, was sie bei einem Chemie- Studium erwarte.

ST

Schnupperstudium für Schüler auf dem Campus
30 Schüler verschafften sich in den Ferien Einblicke in den Studienalltag.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball