Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ammerbuch

Schönredner

28.03.2018
  • Jörg Beirer, Ammerbuch

Künstliche Intelligenz ist ein Kampfbegriff aus der Mottenkiste der Schönredner. Gab es nicht schon die wunderbare Wortschöpfung des Entsorgungsparks statt des schnöden Müllplatzes? So wird ein Begriff benutzt, der den Zweck mit schönem Mäntelchen verdeckt. Die künstliche Intelligenz käme als einfache Steuer- und Regelungstechnik auf der Basis von Rechnern und Sensoren weit weniger gestelzt daher. Aber da hat das alte Cross- Border- Leasing schon immer die Krone aller Wortschöpfungen innegehabt. Steuerschlupflochsuchprogramm klingt halt nicht attraktiv für die Bürger und die Entscheider. Die Investoren müssen daher viele sprachgewandte Menschen beschäftigen. Aber dass ausgerechnet Tübingen künstliche Intelligenz braucht?

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.03.2018, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Fußball-Bezirksliga Ohne den Spielertrainer
Car Night des AC Horb im Industriegebiet Horb-Heiligenfeld Auto- und Tuner-Treffen in Horb eskaliert
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball