Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Staus wegen Belagsarbeiten auf der B 27

Schon nach acht Jahren muss die Straße ausgebessert werden

Tübingen. Früher aufstehen müssen zur Zeit und noch bis mindestens 20. August all jene Pendler, die aus dem Steinlachtal kommend mit dem Auto nach Tübingen zum Arbeiten fahren. Denn zwischen der Anschlussstelle Gomaringen und dem Bläsibad wird zur Zeit der Belag der erst acht Jahre alten Straße erneuert.

07.08.2014

Die Fahrbahn stadtauswärts ist deshalb zur Zeit gesperrt – und auch die Anschlussstelle beim Bläsibad ist dicht. Der gesamte Verkehr läuft im Gegenverkehr auf der Fahrbahn Richtung Tübingen.

Rund 3,5 Kilometer lang ist die Baustelle. Normalerweise halte ein Fahrbahnbelag zehn bis zwölf Jahre, sagte der Sprecher des Regierungspräsidiums Steffen Fink gegenüber dem TAGBLATT. Dass die Straße jetzt schon schadhaft war, liege vermutlich am Bitumen. Zwischen 2005 und 2007 sei Bitumen verarbeitet worden, das weniger haltbar gewesen sei als sonst üblich. „Das Problem haben wir bei mehreren Straßen“, so Fink.

Das Regierungspräsidium, das für die Straße zuständig ist, hat die Bauarbeiten „in die verkehrsschwache Zeit der Sommerferien“ gelegt. Die Kosten der Sanierung – rund 1,3 Millionen Euro – trägt der Bund.

slo / Bild: Sommer

Schon nach acht Jahren muss die Straße ausgebessert werden

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball