Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rottenburg

Schrankenarm wurde verhüllt

Wer je dachte, ein Bahnübergang sei langweilig, kenne nur das Auf und Ab seiner Schrankenbäume, der staunt in diesen Tagen.

23.09.2014
  • gef

Rottenburg. Seit ein Auto am 7. September gegen das Gehäuse eines der vier Schrankenbäume knallte, ist Leben eingekehrt. Für die Schranken, die 60 Jahre alt sind, gibt es keine Ersatzteile. In der Urlaubszeit fand die Bahn keine Leute, die den Übergang sicherten. Also mussten alle Züge anhalten und tuten, bevor sie weiterfuhren.

Dann wurde es – Anwohner hatten sich beschwert – leiser: Bahnübergangshilfsposten ersetzen seither den Schrankenarm, indem sie eine Sicherheitsgirlande spannen. Nachdem ein Verkehrssicherheitsingenieur moniert hatte, der kaputte, immer nach oben ragende Schrankenarm könnte Autofahrer zu Fehleinschätzungen verleiten, wurde die rot-weiße Stange nun mit blauer Folie verhüllt (Foto). Bis Mitte November werde es dauern, bis die Schranke repariert ist, sagte gestern ein Bahnsprecher.

Schrankenarm wurde verhüllt

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.09.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball