Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Religion

Schülerinnen ausgezeichnet

Zwei Schülerinnen aus dem Steinlachtal überzeugen Kirchen-Jury.

26.01.2017
  • ST

„Christentum und Kultur“ heißt der Wettbewerb der katholischen und evangelischen Kirchen in Baden-Württemberg, bei dem 113 Schülerinnen und Schüler von Gymnasien aus dem Land teilgenommen hatten. 17 Schüler zeichnete die Jury in Stuttgart nun aus – darunter zwei Schülerinnen aus dem Steinlachtal, die Buchpreise einheimsten: Carolin Ayen vom Mössinger Quenstedt-Gymnasium mit einer Arbeit über Reformation und Musik („Reformation 2.0 – Musik als Antrieb für Veränderung in der Kirche“) und Alina Jankowsky vom Dußlinger Karl-von-Frisch Gymnasium mit dem Thema „Hat Gott Humor?“. Den Wettbewerb „Christentum und Kultur“ gibt es seit 2003. Den ersten Preis gewann Stella Faber vom Gymnasium Balingen – für ihre Arbeit über das Problem, wie die Weitergabe des Glaubens an Kinder und Jugendliche glückt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.01.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Bürgermeisterwahl im ersten Anlauf entschieden Christian Majer holt in Wannweil auf Anhieb knapp 60 Prozent
Klarer Sieg fürs Aktionsbündnis: Kein Gewerbe im Galgenfeld 69,6 Prozent beim Bürgerentscheid: Rottenburg kippt das Gewerbegebiet Herdweg
Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Wannweil Jetzt muss er Kante zeigen
Warentauschbörse Stetes Kommen und Gehen
Amtsgericht Horb verhandelt Cannabis-Besitz Hanfkekse aus eigenem Anbau
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball