Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Notbremse gezogen

Schulamt will vakanten Chefposten im Westen schnell wieder besetzen

Eine Gemeinschaftsschule aufzubauen und zwei Kollegien zusammenzuführen sei eine „sehr große Herausforderung“, sagt Ulrike Feirer-Mangold. „Die Strukturveränderungen brauchen viel Zeit, die wir nicht hatten.“ So begründet die ehemalige Schulleiterin der Gemeinschaftsschule West, warum sie das Staatliche Schulamt um Versetzung bat.

29.07.2014

Tübingen. Der Wechsel kam für Eltern und Kollegium überraschend (wir berichteten). Ulrike Feirer-Mangold hatte die Leitung der Werkrealschule Innenstadt mit den Starterklassen der Gemeinschaftsschule West vor zwei Jahren übernommen. Vor einem Jahr kam die Albert-Schweitzer-Realschule dazu. Ihr war bewusst, mit welch großen Erwartungen die drei Tübinger Gemeinschaftsschulen konfrontiert sind. Ihne...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball