Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der Reutlinger Club der Vespa-Freunde wird zwanzig

Schwärme von Vespas landen in Tübingen

Der Vespa-Club Reutlingen feiert in diesem Jahr seinen zwanzigsten Geburtstag. Auf dem Areal des Boxenstop-Museums in Tübingen, Brunnenstraße 18, wird deshalb am Samstag zum großen Jubiläumsfest eingeladen. Wenn das Wetter mitspielt, werden mehrere hundert Gäste erwartet.

13.07.2012

Vespa- und andere Roller-Fahrer aus ganz Süddeutschland werden ein umtriebiges Rollertreffen veranstalten. Als Höhepunkt wird Robin Davy aus München mit seiner Vespa-Truppe auftreten.

Unter Vespa-Fans sind die Münchner bekannt für ihre Stunt-Shows. Die Zuschauer dürfen sich auf akrobatische Darbietungen mit Oldtimer-Vespas freuen, darunter Pyramiden-, Schlangen- und Spinnen-Formationen, aber auch den Sprung durchs Feuer.

Sobald man auf eine Vespa steige, „packt einen das Fieber“, meint Wolfgang Hahn vom Vespa-Club. Seit 1965 fährt der Pfullinger eine Vespa – über viele Jahre auch bei Eis und Schnee.

Die Leidenschaft für das robuste und stabile Gefährt des italienischen Herstellers Piaggio hat er seinen Kinder und Enkeln (siehe Bild) vererbt. „Die Vespa hat nicht nur Kult-Status“, findet Wolfgang Hahn, „die Vespa ist ein Kulturgut“.

mss / Bild: Hahn

Info: Weitere Infos auf www.vespa-club-reutlingen.de/.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juli 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
13. Juli 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Juli 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen