Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hochwasserschutz

Schwarzer Peter

Ein Wunsch nach Hochwasserschutz in Ammerbuch.

26.06.2015

Zum X-ten Mal kann ich im TAGBLATT lesen, dass überall um uns Ammerbucher herum Hochwasserschutz betrieben wird. Da ist gut für alle, die nicht in Ammerbuch wohnen. In Ammerbuch ist das nämlich ganz anders. Hier wird uns von der Verwaltung/Gemeinderat mitgeteilt, dass wir Bürger selber für den Hochwasserschutz zuständig sind. Immerhin haben wir eine Liste bekommen, welche Firma dazu geeignet wäre – blanker Hohn – oder denkt jemand, wir wollen unsere Häuser absaufen lassen. Das bedeutet, dass wir, wenn man morgens aus dem Haus geht und mittags vom Wetterdienst schwere Gewitter angesagt sind, zuerst das Haus hochwassersicher gemacht – also es verrammeln.

Ich freue mich für alle, die einen Gemeinde- oder Stadtrat haben, der sich für den Schutz der Bürgern einsetzten und nicht den schwarzen Peter an die Bürger weitergibt (. . .). Welche Ringelbauchmaus hat nochmal verhindert, dass zwischen Entringen und Breitenholz ein Schutzdamm gebaut wird? Hauptsache sie hat überlebt. Dank diesem Nicht-Handeln haben wir immerhin unverbaubare Grundstücke mitten in Ammerbuch. Danke, liebe Verwaltung, lieber Gemeinderat , für Eure Fürsorge!

Hartmut Vetter, Entringen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball