Hochwasser

Schweizer verhängen höchste Gefahrenstufe am Bodensee

11.06.2024

Von dpa

Menschen vergnügen sich am Fluss Seerhein, der bei Hochwasser über die Ufer getreten ist. Der Seerhein fließt zwischen dem Ober- und Untersee des Bodensees. Für den Bodensee gilt derzeit die Hochwasser Gefahrenstufe 4 von 5. Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa

Menschen vergnügen sich am Fluss Seerhein, der bei Hochwasser über die Ufer getreten ist. Der Seerhein fließt zwischen dem Ober- und Untersee des Bodensees. Für den Bodensee gilt derzeit die Hochwasser Gefahrenstufe 4 von 5. Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa

Die Hochwasserlage im westlichen Teil des Bodensees ist so brenzlig, dass die Schweizer Behörden am Dienstag für den Untersee die höchste Gefahrenstufe ausgerufen haben, Stufe 5. Das bedeutet nach Angaben des staatlichen Naturgefahrenportals: „vermehrte Ausuferungen und Überflutungen“. Auf der Schweizer Seite des Untersees westlich von Konstanz standen schon einige Uferpromenaden, Parkplätze und Gartenrestaurants unter Wasser. An mehreren Orten wurden mobile Deiche gebaut. Der Pegelstand des Bodensees war nach Angaben des Portals von Montag auf Dienstag um weitere vier Zentimeter gestiegen. Entspannung wird erst in einigen Tagen erwartet.

Zum Artikel

Erstellt:
11.06.2024, 13:21 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 17sec
zuletzt aktualisiert: 11.06.2024, 13:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!