Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Toter, fünf Schwerverletzte

Schwerer Frontalzusammenstoß gestern Vormittag auf der L 408 bei 24-Höfe

Auf der Landesstraße 408 zwischen Loßburg und 24 Höfe hat am gestrigen Sonntagvormittag kurz vor 11 Uhr ein Beifahrer bei einem Frontalzusammenstoß zweier entgegenkommender Fahrzeuge tödliche Verletzungen erlitten. Fünf weitere Fahrzeuginsassen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt.

23.11.2015

Loßburg/Vierundzwanzig Höfe. In einer langgezogenen Rechtskurve war ein in Richtung Vierundzwanzig Höfe fahrendes, mit vier Fahrzeuginsassen besetztes Fahrzeug ins Schleudern geraten. In der Folge geriet das Fahrzeug auf den Gegenfahrstreifen und prallte dort frontal in einen entgegenkommenden, mit zwei Personen besetzten Peugeot.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Beifahrer des Mazda aus dem Fahrzeug geschleudert, er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Verletzungen. Die Fahrerin und zwei weitere Mitfahrer erlitten schwere beziehungsweise lebensgefährliche Verletzungen. Die beiden Fahrzeuginsassen im Peugeot wurden ebenfalls lebensgefährlich verletzt.

Bei beiden Fahrzeugen mussten die eingeklemmten Personen mit Rettungsschere und Spreizer befreit werden. Die Rettung der Fahrerin des Mazda gestaltete sich dabei schwierig und langwierig. Erst nach 40 Minuten konnte die Frau geborgen werden, der Rettungsdienst musste währenddessen die Schwerverletzte immer wieder stabilisieren. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus Freudenstadt gebracht, der Peugeot-Fahrer wurde vom Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Villingen geflogen. Die Freiwilligen Feuerwehren Betzweiler, Loßburg und Vierundzwanzig Höfe waren mit sieben Fahrzeugen und insgesamt 59 Mann zur Stelle. Im Einsatz waren außerdem sieben Rettungswagen, drei Notärzte und, wie erwähnt, der Rettungshubschrauber.

Die Landesstraße 408 war nach dem Unfall bis kurz vor 15 Uhr voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde von der Polizei eingerichtet. Auch ein Notfallseelsorger war zur Unfallstelle gerufen worden, um Angehörige und Notfallhelfer zu betreuen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen.

Zeugen des Unfalls werden übrigens gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion Zimmern, Telefon 0741/34879-0, in Verbindung zu setzen.

Schwerer Frontalzusammenstoß gestern Vormittag auf der L 408 bei 24-Höfe

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball