Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bruststarke Brüder

Schwimmen: Jugend-Landesmeisterschaften

Bei den Württembergischen Meisterschaften der B-Jugend und älter in Schwäbisch Gmünd sind vor allem zwei Schwimmer der SSG Tübingen zu Medaillenhamstern geworden: Hannes Kaufmann und Patrick Perez.

24.07.2014
  • ST

Schwäbisch Gmünd. Der 15-jährige Hannes Kaufmann aus Wendelsheim bekam Gold für seine Zeit (25,87 Sekunden) über 50 Meter Freistil und für seine Zeit (56,54 Sekunden) über 100 Meter Schmetterling. Württembergischer Meister wurde er außerdem in seiner „Bonbonlage“ Schmetterling. Die 50 Meter legte er in 26,84 Sekunden und die 100 Meter in 1:01,47 Minuten zurück. Der ein Jahr ältere Patrick Perez aus Metzingen zog fast gleichauf mit seinem Mannschaftskamarad. Zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze waren die Ausbeute. Der Schwimmer holte über die 50 Meter Brust (33,18 Sekunden) und 50 Meter Schmetterling (27,00 Sekunden) die Goldmedaille. Silber bekam er für seine Zeit von 56,17 Sekunden über 100 Meter Freistil. Bronze gab es für 50 Meter Freistil ((25,63 Sekunden) und für 200 Meter Freistil (2:06,23 Minuten).

Starke Rückenschwimmer gesucht

Die 18-jährige Vanessa Heller aus Gomaringen wurde Württembergische Meisterin über 50 Meter Brust (35,44 Sekunden). Silber bekam sie über 200 Meter Lagen (2:34,46 Minuten). Zweimal Gold holte sie auch in der Staffel mit Greta Groten und den Reutlingerinnen Britta Keppler (Lagen) und Bettina Merkle (Freistil) sowie Karolin Margot Schwille. Die Frauen wurden Württembergische Meisterinnen in vier Mal 100 Meter Lagen in 4:58,40 Minuten, sowie in vier Mal 100 Meter Freistil in 4:04,46 Minuten. Der Reutlinger Benedikt Schief (Jahrgang 2000), der in Tübingen trainiert, holte Gold über 100 Meter Rücken (1:09,73 Minuten) und über 50 Meter Rücken (32,43 Sekunden). Bronze bekam er für seine Zeit über 200 Meter Rücken. „Einen starken Rückenschwimmer können wir gut bei uns brauchen!“, sagt Trainer Nico Moritz, „Hannes braucht eine Herausforderung im Training! Mit bruststarken Schwimmern sind wir mit den Steinhausers gut abgedeckt.“ Die Brüder Wanja (Jahrgang 1998) und Samie Steinhauser (Jahrgang 2000) sicherten sich den Titel und zweiten Platz über 200 Meter Brust. Wanja holte Gold (2:41,31 Minuten), und Samie bekam Silber (2:50,82). Wanja Steinhauser bekam außerdem Gold in der 4x100 Meter-Lagen-Staffel mit Perez und den Reutlingern Paul-Johannes Hergel und Peter Rabe. Die 4x100-Meter-Freistil-Staffel mit Philipp Mahler und Philipp Hummel statt Steinhauser und Hergel gewann Silber.

Weitere SSG-Medaillensieger: Greta und Luis Groten (jeweils Dritte über 200 Meter Brust); Adrian Keil, Hannes Kaufmann, Ben Christian Schmidt, Colin Buck, Marios Gerasimou, Benedikt Schief (Erster 4x100-Meter Freistil, Zweiter 4x100-Meter Lagen). ST

Bei den Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften der E-, D- und C-Jugend in Stuttgart-Untertürkheim war die zehnjährige Tübingerin Luca Braun erfolgreichste der 59 SSG-Schwimmern. Sie wurde fünf Mal Württembergische Meisterin. Dabei erhielt sie dreimal im Einzelwettkampf den ersten Platz. Alle zwölf Starts verwandelte sie in Edelmetall und sicherte sich mit jeder ihrer zehn Einzelstrecken einen Platz unter den zehn schnellsten Schwimmerinnen in der deutschen Bestenliste ihres Jahrgangs.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball