Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Scoop - Der Knüller

Auf Woodys besten folgt prompt sein schwächster Film. Mit diesem Rhythmus kann man leben.

Auf Woodys besten folgt prompt sein schwächster Film. Mit diesem Rhythmus kann man leben.

SCOOP
GB

Regie: Woody Allen
Mit: Scarlett Johansson, Woody Allen, Hugh Jackman, Ian McShane, Romola Garai

- ab 6 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015
  • che

Offenbar haben Woody Allen und Scarlett Johansson beim Dreh von „Match Point“ so viel Gefallen aneinander gefunden, dass sie sich kopfüber ins nächste Kinoabenteuer stürzten. Wieder geht es um eine Amerikanerin aus der Unterschicht, die sich im Gestrüpp der Londoner High Society verheddert. Doch damit sind der Gemeinsamkeiten genug.

Fußte „Match Point“ auf einem raffiniert ausgefeilten Drehbuch, könnte der „Scoop“-Plot auch auf dem Mist einer Schülertheater-Gruppe gewachsen sein: Einer angehenden Journalistin (Johansson) wird vom Geist eines verstorbenen Kollegen eingeflüstert, dass sich hinter dem lang gesuchten Tarotkarten-Killer ein stadtbekannter Aristokrat verbirgt. Nach anfangs hartnäckiger Recherche mit Hilfe eines abgetakelten Varieté-Zauberers (Allen) lässt sich die naive Göre von Seiner mordverdächtigen Lordschaft um den Finger wickeln.

Dass mit so einem holprigen Krimistückerl nicht viel Staat zu machen ist, hat wohl auch Woody gemerkt, und daher das ganze in bewährter Manier humoristisch nachgerüstet. Nur fehlt leider seiner Muse Scarlett jegliches Talent zur Komödiantin, und die in schneller Folge abgefeuerten einzeiligen Lebensweisheiten des Meisters meint man größtenteils so ähnlich aus seinen früheren Filmen zu kennen. Dass Miss Johansson mit Brille noch sexyer ist als ohne, sollte immerhin allen zwanghaften Kontaktlinsen-Trägerinnen zu denken geben

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
22.11.2006

12:00 Uhr

Der Filmguru schrieb:

Eine leichte beschwingte Krimi-Komödie voll elegantem Witz und Esprit. Sehenswert!



18.11.2006

12:00 Uhr

Kinoguru schrieb:

Kein grandioses Meisterwerk, aber eine nette, heitere und unetrhaltsame Fingerübung des Altmeisters, eine Komödie für Leute, die von Fäkalwitzchen und Sperma-Zoten genug haben. Wer einen netten, kurzweiligen Kinobaned erleben will, soll sich den Film anschauen. Wer eher auf intellektuell forderndes Arthaus-Cinema steht, sollte besser wegbleiben.



Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige