Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weil der Stadt

Sechs Verletzte bei Feuer in Asylunterkunft

Sechs Menschen sind bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Weil der Stadt (Kreis Böblingen) verletzt worden.

04.04.2017
  • dpa/lsw

Weil der Stadt. Wie ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen sagte, erlitten fünf Menschen Rauchvergiftungen und wurden von Notärzten versorgt. Eine weitere Person brach sich das Handgelenk. Die verletzten Bewohner kamen in Krankenhäuser. Das Feuer war in der Nacht zum Dienstag im Bereich des Treppenhauses im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Die 30 Bewohner retteten sich daraufhin ins Freie. Die Feuerwehr rückte mit einem größeren Aufgebot an und löschte die Flammen.

«Die Brandursache ist weiter unklar», sagte der Sprecher. Es gebe keine Anzeichen auf Brandstiftung von außen. Ob ein Bewohner das Feuer verursacht hat, sei ebenfalls nicht klar. Ein Sachverständiger soll im Laufe des Tages die Ursache des Feuers klären. Durch das Löschwasser ist das Haus unbewohnbar, daher wurden die 30 Bewohner in einer Halle untergebracht. Der Schaden beträgt 80 000 Euro. Weitere Details waren am Morgen nicht bekannt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.04.2017, 07:09 Uhr | geändert: 04.04.2017, 09:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball