Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tierversuche

Sicher Vegetarier

Tierschützer und Boris Palmer streiten weiter (23. September) – auch im Leserbriefteil gehen die Wogen nach der Tierschutzdemo, dem Auftritt des OB und Enthüllungen über Tierversuche in Tübingen hoch.

23.09.2014

Diejenigen, die – wahrscheinlich durchaus mit Recht – gegen die Tierversuche und Haltungsbedingungen der Versuchstiere am Tübinger MPI protestieren, sind sicher alle Vegetarier beziehungsweise Veganer und tragen ausschließlich Bekleidung (inklusive Schuhe und Taschen etc.!) nichttierischen Ursprungs . . . Und sie und andere haben sicher auch viel, viel Geduld, Verständnis und Langmut, wenn sie (mal wieder) beim Einkauf von (z. B.) Babynahrung gesagt bekommen, dass die Kinder / Kunden angeblich nun mal mehrheitlich Kalb, Schwein und Huhn im Gläschen haben wollen. Wie das Kälbchen, das Schweinchen und das Hühnchen ins Glas oder in die Packung kommen, geht aus der Etikettierung nicht hervor . . . Wann gibt es eine vergleichbare Protestwelle gegen Billigfleisch und Billigleder – sowie gegen durchaus oft tierverachtende „Fließband“-Schlachtungen in Schlachthöfen?! Kann jeder, der Fleisch isst, auch das „liefernde“ Tier töten?!

Fragen über Fragen . . .

Alfred Frohn, Tübingen

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
23. September 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. September 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort