Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sudhaus-Galerie, Kulturhalle und Stiftskirche mit Arbeiten der vor 90 Jahren geborenen, vor 25 Jahren verstorbenen Ruth Eitle

Sie wollte nie nur Künstlerin sein

Vor neunzig Jahren kam sie als Ruth Dorothea Brillinger in Tübingen zur Welt. Vor 25 Jahren starb sie dort als Ruth Eitle, während gerade eine Retrospektive in der Kunsthalle ihr Werk beleuchtete. Das doppelte Jubiläum ist nun Grund für eine doppelte Ausstellung, deren erste am Freitag in der Sudhaus-Galerie Peripherie eröffnet.

15.07.2014

Von Peter ertle

Tübingen. „Paarungen“ lautet der Titel und so liegt der Schwerpunkt auf den vielen Paarbildern der Künstlerin. Viel Ölmalerei, auch kleinere Hinterglasarbeiten sind zu sehen, und zwar bislang eher unbekanntere Arbeiten.Am 14. August dann folgt in der Kulturhalle die nächste Ausstellung. Hier sind auch Werke zu sehen, die stilistisch der Pop-Art nahe stehen, außerdem ein paar erotische und frivole...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juli 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
15. Juli 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Juli 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort