Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heimatgeschichte

Sie wurde immer wieder vom Hochwasser fortgerissen

Rottenburgs älteste „Neckerbrugge“ wurde vor 700 Jahren erbaut: 1317 ist sie in einer Urkunde des Grafen Rudolf von Hohenberg erstmals erwähnt.

14.01.2017

Von Ursula Kuttler-Merz

Wann genau dieser erste hölzerne Flussübergang gebaut wurde, ist nicht bekannt: In alter Zeit konnte der Neckar zwischen Ehingen und Rottenburg wie auch schon im römischen Sumelocenna nur durch Furten überquert werden. Im Jahr 1317 ist dann erstmals die „Neckerbrugge in der Richtung nach Niedernowe“ erwähnt – in einer Urkunde des Grafen Rudolf I von Hohenberg für das Kloster Kirchberg.Wie Stadthi...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Januar 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen