Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sieben Leben

Mystery-Drama, Lovestory, Rührstück - Will Smith liefert in seinem neuen Film Tour-de-force durch die sanfteren Genres.

Mystery-Drama, Lovestory, Rührstück - Will Smith liefert in seinem neuen Film Tour-de-force durch die sanfteren Genres.

Sieben Leben

© null 01:20 min

SEVEN POUNDS
USA

Regie: Gabriele Muccino
Mit: Will Smith, Rosario Dawson, Woody Harrelson, Barry Pepper

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
23.11.2015
  • che

Wenn nicht Barack Obama der erste dunkelhäutige US-Präsident würde, wäre es wohl auf Will Smith hinausgelaufen. Nach dem eher rabaukigen Auftritt als „Hancock“ zeigt sich der weltweit beliebteste Hollywood-Akteur in seinem neuen Film wieder von seiner liebenswürdigsten Seite: charmant, zuvorkommend, zugleich humorvoll und von seriösem Ernst.

Am Anfang zeigt er als staatlicher Steuerprüfer einer todkranken und hoch verschuldeten jungen Frau, wie man dem Fiskus ein Schnippchen schlägt. Nur: dieser Ben Thomas ist offenbar gar kein Finanzbeamter. In einer anderen Szene sieht man, wie er sich im Pflegeheim um eine schwer vernachlässigte Greisin kümmert. Denn wieder tobt er voller Verzweiflung durch seine eigene Wohnung.

Alles läuft darauf hinaus, dass Thomas sieben ihm wildfremde Menschen aus schwerem Leid erlösen will – und sich selbst gleich mit. Aus dem Wie und Warum entwickelt sich ein recht reizvolles, symbolkräftig bebildertes Mystery-Drama mit leisen Anklängen an „The Sixth Sense“.

Freilich braucht ein Will-Smith-Film zwingend auch eine Lovestory, weshalb sich der undurchsichtige Wohltäter prompt in besagte Steuersünderin verknallt – was der Spannung einen gewaltigen Bremsklotz vorschiebt. Wenn dann im letzten Drittel das große Geheimnis gelüftet wird, kommt gar ein Rührstück biblischen Ausmaßes heraus. Allerdings strahlt Ex-Rapper Smith inzwischen so viel Ruhe und Würde aus, dass er auch solch heikle Missionen mit Eleganz bewältigt. Wer hört da nicht den Obama trapsen?

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 21.07.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
14.02.2009

12:00 Uhr

Jineka schrieb:

Der Film ist der Hammer. Man muss ihn unbedingt gesehen haben ..sonst hat man wirklich etwas verpasst !!



20.01.2009

12:00 Uhr

Krisi schrieb:

ganz toller film. großartige schauspielerische leistung von will smith. hat mir wirklich gut gefallen der film!



17.01.2009

12:00 Uhr

maria schrieb:

hammer fiml, muss an einfach gesehen haben ! ! !



12.01.2009

12:00 Uhr

Pete schrieb:

Nur was für Heulsusen!!



11.01.2009

12:00 Uhr

Christian schrieb:

Super Leistung von Will Smith in einem Film mit verworrener Handlung.



<< < 1 2 > >> 

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige