Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Reutlinger Theateroffensive

Sieben Stücke und ein Gast-Auftritt

Reutlingen bläst das 16. Mal zur Theateroffensive. Vier Ensembles aus der Region zeigen von Oktober bis Mai sieben Stücke, als Gaststar tritt dieses Jahr Hannelore Hoger auf.

10.10.2012
  • Matthias Reichert

Reutlingen. Mittlerweile in der 16. Spielzeit zeigen die beteiligten Bühnen ihre Stücke dem Reutlinger Publikum. „Eine Offensive, die die Theater der Region zusammenbindet“, lobte Reutlingens Kulturamtschef Werner Ströbele bei der Programmvorstellung. „Wir haben schon so viele Abonnenten, dass wir Schwierigkeiten haben, alle unterzubringen.“

Den Auftakt macht als prominenter Gast am 24. Oktober Hannelore Hoger mit ihrem Programm „Liebe und andere Kleinigkeiten“ in der Listhalle. Sie liest Abschiedsbriefe prominenter Frauen an ihre Männer, im zweiten Teil Texte von Alexander Kluge, Loriot und Tucholsky. „Hoimwärts nach Amerika“ schickt das Melchinger Lindenhof-Theater am 11. und 12. November im franz. K zwei schwäbische Brüder. „Ein kurioser, schwäbischer Western“, verspricht Intendant Bernhard Hurm.

Einsame Menschen, Menschen im Sturm

Am 13. Dezember zeigt das LTT in der Listhalle Gerhart Hauptmanns „Einsame Menschen“. Der Autors liebstes Stück als „dichte, spannungsgeladene familiäre Situation“ und „eine sehr moderne Konstellation“, so Intendantin Simone Sterr. Am 9. und 10. Januar fährt der Theaterbus nach Melchingen zum „Sturm“ der Lindenhöfler frei nach Shakespeare. Diese Version spielt in einem Therapiezentrum und handelt von Intrigen in Architekten kreisen. Hurm: „Von dem Stück ist außer dem Plot nicht mehr viel da.“

Tschechows „Möwe“ spielt das Reutlinger Tonne-Theater am 26. und 27. Februar in der Planie 22. Eine weitere Gast-Arbeit von Regisseur Oleg Myrzak, der laut Dramaturgin Karen Schultze eine saturierte Gesellschaft, die dem Neuen keine Chance gibt, mit deutlichen aktuellen Bezügen zeigen will.

Am 6. März fährt der Bus nach Tübingen ins LTT, das dort im großen Saal „Happy End“ wieder aufnimmt. Aus der Koproduktion von Dorothy Lane alias Elisabeth Hauptmann, Bertolt Brecht und Kurt Weill stammen Songklassiker wie Surubaya Johnny und der Bilbao-Song, die eine siebenköpfige Jazzband um Reiner Tempel spielt. Sterr: „Ein Spaß mit hervorragender Musik.“ Die Gangsterkomödie, die an den Erfolg der Dreigroschenoper anknüpfen sollte, fiel bei der Uraufführung durch, der Erfolg kam in den 50er-Jahren am Broadway.

Die Präsidentinnen und der Homo faber

Petra Afonin, Kathrin Becker und Bärbel Röhl sind in einer Tonne-Produktion „Die Präsidentinnen“ – drei Toilettenfrauen, die im Fernsehen einem Papstbesuch zuschauen, über Gott und die Welt ablästern. In der Theateroffensive wird das Stück am 23., 24. April und 2. Mai im Spitalhofgewölbe gespielt. Den Abschluss macht das Zimmertheater mit „Homo faber“ nach dem Roman von Max Frisch am 14. und 15. Mai in der Planie 22. Ein technikgläubiger Ingenieur verliebt sich ohne es zu wissen in die eigene Tochter und muss sich laut Intendant Axel Krauße dadurch den verdrängten Größen Zufall, Schicksal und den dunklen Seiten des Menschen stellen.

Die Aufführungen beginnen in der Regel um 20 Uhr. Zu Beginn der Theateroffensive ist am Samstag, 13. Oktober, um 20 Uhr ein Theaterfest mit Speis und Trank in der Planie 22, bei dem die beteiligten Ensembles auf zwei Bühnen Auszüge der Stücke vorstellen.

Sieben Stücke und ein Gast-Auftritt
Und Rainer Tempel macht die Musik dazu: „Happy End“ vom Landestheater – am 6. März geht’s nach Tübingen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.10.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball