Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Siebenjähriger bricht durch Eis: lebensgefährlich unterkühlt
Ein Rettungshubschrauber startet an der Notaufnahme. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv dpa/lsw
Balingen

Siebenjähriger bricht durch Eis: lebensgefährlich unterkühlt

Ein siebenjähriger Junge ist beim Spielen auf dem dünnen Eis eines Baches in Balingen (Zollernalbkreis) eingebrochen, konnte aber von seinem Vater gerettet werden.

05.03.2018
  • dpa/lsw

Balingen. Der Junge wurde am Sonntagnachmittag mit lebensgefährlichen Unterkühlungen mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er hatte es weder alleine noch mit Hilfe seiner beiden nur wenig älteren Schwestern geschafft, sich aus dem zirka 50 Zentimeter tiefen eiskalten Wasser zu befreien. Erst seinem Vater gelang es, ihn herauszuziehen. Er rief den Notarzt. Bis zum Montag hatte sich der Zustand des Siebenjährigen laut Polizei wieder deutlich verbessert.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.03.2018, 16:59 Uhr | geändert: 05.03.2018, 16:40 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball