Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball-Oberliga

Sieg verspielt, Spieler verloren

Bis kurz vor Schluss führt der SSV Reutlingen bei den Stuttgarter Kickers II – und bekommt das 1:1 (0:0) und Gelb-Rot.

26.10.2016
  • tzu/woga

Vor dem Spiel, sagte SSV-Fußballchef Michael Schuster, „hätte ich es unterschrieben, wenn man mir einen Punkt angeboten hätte“. Danach waren die Reutlinger enttäuscht, dass „nur“ ein 1:1 bei den Kickers II heraussprang. Denn: „Wir waren klar besser“, sagte Schuster.

Die nach der Beförderung von Dieter Märkle zum Regionalliga-Team vom ehemaligen Trainer des TSV Ofterdingen, Danijel Baric, gecoachten Stuttgarter hatten Glück, dass sie gegen gleich forsch beginnende Reutlinger nicht früh in Rückstand gerieten. Der SSV hatte vor 500 Zuschauern gute Torchancen, „aber die Chancenverwertung ist schon seit Wochen unser Problem“, sagte Reutlingens Trainer Jochen Class. So lief Andreas Mayer (49.) alleine in den Strafraum, zog ab – und traf erst einen Abwehrspieler und im Nachschuss den Stuttgarter Torhüter Joso Kobas. Der Tübinger Manuel Schneck war Ersatzkeeper bei den KickersII.

In der 74. Minute schepperte es dann: Eric Yahkem traf, indem er den Ball nach einer Flanke des starken Reutlingers Pierre Eiberger aus der Drehung in den Winkel drosch. Acht Minuten vor Schluss war’s mit der Führung aber dahin. Die Reutlinger Abwehr war etwas unsortiert, und der Togolese mit dem Namen Shaibou Oubeyapwa schoss das 1:1. Für die Reutlinger schlug das Schicksal gleich nochmal zu: Der überragende Abwehrspieler Maximilian Rohr bekam nach seinem zweiten Foul (84.) die gelb-rote Karte und fehlt damit im nächsten Spiel. Schöner Sch…, sagte sich Jochen Class, dem jetzt schon einige Leistungsträger fehlen: „Heute trainiere ich mit zwölf Mann.“

Mit der Leistung seines Teams war der SSV-Coach nicht unzufrieden, aber: „Wir brauchen Punkte! Nur mit einem Punkt kommt man nicht weiter.“

SSV Reutlingen: Knauss; Schiffel, Eiberger, Lübke, Mayer, Golinski (74. Kuengienda), Schachtschneider, Hartmann, Seemann, Rohr, Yahkem.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.10.2016, 22:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball