Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bis die Tankzüge da sind

Simulierter Ernstfall: Kerosin aus der Nato-Pipeline

Am Samstag Vormittag rückten alle Feuerwehrabteilungen zwischen Bodelshausen und Kirchentellinsfurt zu einer Übung aus. Dabei ging es um ein mögliches Leck in der Nato-Pipeline, die in über 20 Kilometern Länge durch den Kreis Tübingen verläuft. Durch die Pipeline wird Flugturbinentreibstoff (Kerosin) gepumpt.

04.10.2010

Kirchentellinsfurt / Tübingen. In diesem Bereich könnten theoretisch bis zu 100 Kubikmeter Öl auslaufen, so Kreisbrandmeister Karl Hermann. Nachdem er von der Einsatzzentrale in Tübingen aus Ölalarm ausgegeben hatte, wurden insgesamt 16 Sperren in fließenden Gewässern aufgebaut.

Simulierter Ernstfall: Kerosin aus der Nato-Pipeline

Zwei von ihnen lagen im Bereich der Feuerwehr von Kirchentellinsfurt, hier im Bild: Eine kleinere an der Echaz-Mündung in den Neckar und eine 80 Meter lange, mit Druckluft befüllbare auf dem Neckar selbst, die mit Hilfe eines Boots angebracht wurde. „Wir haben heute das Abpumpen simuliert und durchgetestet“, erklärte Markus Appenzeller, der Kirchentellinsfurter Kommandant. Mit Öl verunreinigtes Wasser wird im Notfall in einen 20 000 Liter fassenden Behälter gepumpt.

Das Rohrende befindet sich ganz unten im Behälter, damit es nicht plätschert und eine Emulsion zwischen Öl und Wasser erzeugt. Das Öl steigt auf, das Wasser kann separat abgelassen werden. „Das Ziel der Sache ist es zu puffern, bis die Tankzüge da sind“, so Appenzeller. Sie werden von den örtlichen Kraftstofftransporteuren gestellt. Die von der Nato zur Verfügung gestellten Materialien für die Sperren dürfen auch bei Unfällen, die die Pipeline nicht betreffen, verwendet werden.

mac / Bild: Faden

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball