Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der verstümmelte Torso

Skulpturen wie Hautsäcke: Der Ellwanger Künstler Rudolf Kurz stellt im Diözesanmuseum aus

„Die Gottessuche endet nie“ heißt eine neue Ausstellung des Ellwanger Bildhauers und Künstler Rudolf Kurz im Diözesanmuseum, die am Sonntag vor 50 Gästen eröffnet wurde. Die Einführung hielt der Tübinger Theologieprofessor Karl-Josef Kuschel.

09.09.2013
  • Yvonne Arras

Rottenburg. Immer wieder musste Rudolf Kurz auf Wunsch von Museumsleiterin Melanie Prange seine schweren, teilweise fast drei Meter hohen Skulpturen im Ausstellungsraum verschieben. Die Vorbereitung sei körperlich anstrengend gewesen, erinnerte sich Prange. Nun aber stehen die rund 40 Skulpturen und Gemälde perfekt.Das Museum sei für die Ausstellung zu beglückwünschen, sagte der Theologe Karl-Jos...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball