Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit Engelszungen

Sofa statt Abstimmung

Sie hat vor zwei Jahren die Arbeitsgemeinschaft Radschnellverbindnungen gegründet und den Begriff „E-Bike-City“ geprägt – doch ausgerechnet vergangene Woche, als der Reutlinger Gemeinderat mit einem Masterplan den Einstieg in eine fahrradfreundlichere Zukunft beschlossen hat, lag die Grünen-Stadträtin Susanne Müller zu Hause auf dem Sofa. Allerdings nicht, weil die Radaktivisten das Interesse am Strampeln verloren hätte. Sondern weil sie – Ironie des Schicksals – ausgerechnet durch einen Radunfall lahmgelegt war.

05.11.2015

Umso größer war ihre Freude darüber, dass der Masterplan Radverkehr nun beschlossene Sache ist: „Großartig, dass die Entscheidung einstimmig ausfiel! Damit ist Reutlingen auf einem sehr guten Weg!“ Vor allem sollen die Radlerinnen und Radler bald auf einem schnellen Weg sein. Dafür hat Müller mit den Grünen schon konkrete Pläne für bevorrechtigte Nord-Süd- und Ost-West-Trassen in der Schublade....

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball