Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit knallhartem Training an die Spitze

Sommerbiathlon: Nazli Ekici hat in kürzester Zeit den Sprung unter die Topathletinnen geschafft

Eine für sie harte Zeit liegt hinter der Sommerbiathletin Nazli Ekici aus Empfingen. Denn die 34-Jährige durfte nach ihrem ersten Bezirkstitel eine Woche lang gar nicht trainieren – bei einer Strafrunde war sie umgeknickt und ihr Arzt erteilte ihr ein Sportverbot. „Wenn ich nicht laufe, dann fehlt mir etwas“, sagte Nazli Ekici, die am Wochenende nun den Landesmeistertitel im Visier hat.

09.07.2010
  • SAscha Eggebrecht

Empfingen. Rückblende: Das Kalenderblatt zeigt den 19. Juni 2010 an. Es ist der Tag an dem Nazli Ekici endgültig aus dem Schatten ihrer Teamkollegin Julia Baiker tritt. Denn bei der Bezirksmeisterschaft in Weiden holt nicht die favorisierte Julia Baiker den Titel in der Damenkonkurrenz über drei Kilometer, sondern eben Nazli Ekici.

„Ich konnte es gar nicht fassen“, sagte die 34-Jährige, die während des Laufes nie auf die Uhr oder auf ihre Position geachtet hatte. „Ich war wirklich überrascht, als man mir sagte, dass ich die Bezirksmeisterin bin“, sagte Ekici, die später als ihre Konkurrentin gestartet war. Und im Eifer des Gefechtes merkte sie gar nicht, dass sie während einer Strafrunde sich eine Verletzung am Schienbeinknöchel zugezogen hatte. „Sicherlich habe ich gemerkt, dass ich in einer Kurve umgeknickt bin, doch ich hatte zunächst keinen Schmerz verspürt“, sagte die Empfingerin. Einen Tag nach ihrem grandiosen Erfolg starte sie auch noch beim Stuttgart-Lauf über 10,6 Kilometer. „Am nächsten morgen hatte ich dann einen dicken Knöchel und starke Schmerzen“, sagte sie. Der anschließende Arztbesuch endete dann in einer einwöchigen Sport-Zwangspause. „Dass war schon die Hölle für mich. Wenn ich nicht laufe, dann fehlt mir etwas“, sagte sie, die immer wieder daran dachte, sich nicht an die Pause zu halten. Doch am Ende siegte die Vernunft.

Das Rezept ihres Erfolges ist auch einfach: knallhartes Training und das fast täglich. Lediglich am Dienstag legt sie einen Ruhetag ein. Ansonsten stehen etliche Laufeinheiten und Schießübungen auf dem Trainingsplan. In der Woche legt sie dann schon ihre 90 Lauf-Kilometer zurück. Seit acht Jahren zieht sich die 34-Jährige nun fast täglich die Laufschuhe an. „Ich habe damals 80 Kilogramm gewogen, da musste ich einfach etwas machen“, betonte sie. In kürzester Zeit nahm sie Pfund um Pfund ab. Nun wiegt Nazli Ekici nur noch 51 Kilogramm.

Vor zwei Jahren versuchte die Sportlerin dann ihr Glück im Sommerbiathlon. Zunächst mit mäßigem Erfolg. Denn die Schießergebnisse ließen zu wünschen übrig. „Einige haben mir schon geraten, dass ich mit dieser Sportart wieder aufhören soll“, sagte Ekici. Denn meist blieben die Scheiben stehen und die 34-Jährige musste in die Strafrunde gehen. Doch auch diese Zeiten haben sich geändert. Denn im vergangenen Jahr überraschte ihr Ehemann seine Frau mit einem eigenen Luftgewehr. Und seit dem trifft sie die Scheiben nach belieben. „Zuvor hatte ich mit einem Gewehr von Julia Baiker geschossen und da durfte ich nichts verstellen. Ich habe da einfach auf gut Glück geschossen“, sagte sie. Am Samstag werden sich übrigens beide wieder über den Weg laufen. Denn in Weiden steht ab 13.30 Uhr der Massenstart zur Landesmeisterschaft auf dem Programm. Dort will die ehrgeizige Sportlerin die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft schaffen. Mit von der Partie werden auch alle anderen Sportgrößen der Szene wie die Gierings, Görzens und auch Bantles sein.

Sommerbiathlon: Nazli Ekici hat in kürzester Zeit den Sprung unter die Topathletinnen geschafft
Hat derzeit gut lachen: Die Sommerbiathletin Nazli Ekici, die in guter Form ist. Bild: emi

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.07.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball