Horb

Sommerschule Horb, zweiter Tag: Bosch Rexroth-Profis geben Tipps

09.09.2021

Von NC / Bild: Schule

Auch am zweiten Tag der Sommerschule der Gewerblichen und Hauswirtschaftlichen Schule Horb stand mit dem direkten Nachbarn und Kooperationspartner Bosch Rexroth alles im Zeichen des Teamgedankens. So schreiben es die Verantwortlichen in einer Mitteilung. Vier Duale Studentinnen und Studenten führten die Sommerschülerinnen und -schüler durch den Nachmittag. Neben gezielten Einblicken in die beruflichen Einstiegsmöglichkeiten und in die Firmenstruktur gab es zunächst Infos zum Teamrollenverständnis. Im Anschluss an „herausfordernde und abwechslungsreiche“ Teamspiele erhielten die Schülerinnen Tipps, worauf es bei guter Zusammenarbeit ankommt. Dabei lernten sie, sich in ihre Gruppe einzubringen und auf spielerische Art mit Anforderungen im Schul- und Berufsalltag umzugehen. Die zentralen Themen, gegenseitiges Vertrauen zu entwickeln und Unterstützung anzunehmen, wurden von Selina Westhauser, Louisa-Magali Höpfner, Jonas Deibler und Hendrik Helmlinger vermittelt. Das Sommerschulprogramm des Landeskultusministeriums lege nach Aussage der Organisatoren besonderen Wert auf die Vernetzung von beruflicher Bildung und lokaler Wirtschaft im ländlichen Raum, sodass der Übergang von der Schule in den Beruf selbstverständlicher und einfacher fällt. Bosch Rexroth sei als direkter Nachbar zum Technischen Gymnasium Horb ein „äußerst gewinnbringender Kooperationspartner“. Die professionelle Zusammenarbeit mit Carolin Schwenk (Leitung Aus- und Weiterbildung) lege dieses Jahr den Grundstein für eine andauernde Bildungspartnerschaft.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
9. September 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. September 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen