Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sondersitzung von S21-Lenkungskreis gefordert
Winfried Hermann (Grüne) ist Verkehrsminister in Baden-Württemberg. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Sondersitzung von S21-Lenkungskreis gefordert

Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart fordern eine Sondersitzung des Lenkungskreises für Stuttgart 21.

15.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Ein entsprechendes Schreiben haben Verkehrsminister Winfried Hermann und Oberbürgermeister Fritz Kuhn (beide Grüne) an die Bahn geschickt, wie die «Stuttgarter Zeitung» (Donnerstag) berichtet. Hintergrund sind Risiken, die sich beim Tunnelbau im quellfähigen Anhydrit ergeben. Ein Ministeriumssprecher bestätigte das am Mittwochabend. «Wir wollen Aufklärung», sagte der Sprecher.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte kürzlich bedauert, dass die Projektpartner Land und Stadt noch keinen Einblick in das KPMG-Gutachten erhalten haben, in dem auf große Risiken aufgrund des schwierigen Gesteins aufmerksam gemacht wird.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.12.2016, 07:59 Uhr | geändert: 14.12.2016, 20:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball