Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kein Bußgeld für die Post

Sonntagsarbeit zum Streikbruch laut Landratsamt aber nicht zulässig

Trotz Anzeige will das Tübinger Landratsamt kein Bußgeldverfahren gegen die Post einleiten. „Im Augenblick ist nicht davon auszugehen, dass es einen Wiederholungsfall geben wird“, so Sprecherin Martina Guizetti – der Tarifkonflikt ist seit zwei Wochen vorbei.

21.07.2015
  • ST

Tübingen. Man habe aber der Post gegenüber deutlich gemacht, dass man einschreiten werde, falls es künftig Verstöße gegen das Verbot der Sonntagsarbeit geben sollte.

Diese Haltung werde auch vom Ministerium gestützt. „Nach wie vor ist Sonntagsarbeit zum Abbau streikbedingter Rückstände unzulässig.“ Sollte das in NRW laufende Musterverfahren entsprechend ausgehen, „wird das die Position der Aufsichtsbehörden in der Auseinandersetzung um Sonntagsarbeit – nicht nur bei der Post – deutlich stärken“.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball