Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Baienfurt

Spatenstich für Elektrifizierung der Südbahn

Mit einem Spatenstich beginnen heute die Hauptarbeiten für die Elektrifizierung der Südbahn.

23.03.2018

Von dpa/lsw

Baienfurt. Nach Angaben der Deutschen Bahn treffen sich dazu unter anderem deren Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla, ein Vertreter des Bundesverkehrsministeriums und der baden-württemberische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) in Niederbiegen bei Baienfurt (Kreis Ravensburg). Dort soll ein Umspannwerk entstehen.

Die Trasse zwischen Lindau und Ulm befahren derzeit noch Dieselloks. Nach der seit Jahren geplanten Elektrifizierung könnten auch schnellere Züge die Gleise nutzen. Die Arbeiten sollen nach Angaben der Bahn rund vier Jahre dauern. Insgesamt werden in das Ausbau-Projekt demnach rund 290 Millionen Euro investiert.

Nur wenige Stunden zuvor ist im rund 50 Kilometer entfernten bayerischen Memmingen der Spatenstich für die Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Lindau geplant. Dafür werden nach Angaben der Bahn in den nächsten Jahren rund 440 Millionen Euro investiert - die Reisezeit soll sich dadurch deutlich verkürzen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2018, 06:59 Uhr
Aktualisiert:
23. März 2018, 02:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. März 2018, 02:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen