Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Reutlingen

Spendenmarathon peilt Rekord an

Das Spendenparlament organisiert zum 19. Mal den Spendenmarathon: Am Samstag, 21. September, fällt um 11 Uhr der Startschuss im Rennwiesenstadion.

17.09.2019

Von ST

Laufend Gutes tun: Am Samstag wird wieder der Spendenmarathon auf der Rennwiese gestartet.Bild: Spendenparlament

Alle Läuferinnen und Läufer tragen dazu bei, Fördermittel für soziale Projekte zu sammeln. Und da haben die Verantwortlichen viel vor. „Es wäre ein großer Erfolg, wenn erstmals die 20 000 Euro-Marke geknackt wird“, sagt Christiane Koester-Wagner, die Vorsitzende des Spendenparlaments. Sonst gab es für das Starterfeld immer T-Shirts in verschiedenen Farben. Da aber das gesamte Farbspektrum durch ist, entschied sich Barbara Dürr, die Initiatorin des Spendenlaufs, für die Läufer und Läuferinnen 50 Basecaps zu spenden. Bei der Veranstaltung geht es darum, möglichst viele Runden zu zurückzulegen. Die Rundstrecke auf der Rennwiese hinter dem Johannes-Kepler-Gymnasium von 320 Metern Länge kann so oft gelaufen werden wie man möchte oder kann. Für jede gerannte (oder auch flanierte) Runde wandert mindestens ein Euro in die Spendenkasse. Die Läuferinnen und Läufer können sich dafür entweder im Vorfeld einen Sponsor suchen oder es auch aus eigener Kasse zahlen. Im vergangenen Jahr hatten 1190 Läuferinnen und Läufer, darunter viele Kinder und Jugendliche, in vier Stunden mehr als 18400 Runden auf der Rennwiese zurückgelegt, sodass erstmals über 19 000 Euro zusammenkamen. Mit dem Erlös werden ausgesuchte soziale Projekte im Stadt- und Landkreis Reutlingen gefördert.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. September 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. September 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen