Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Lesezeichen der Geschichte

Spendhausstraße 5: Kulturdenkmal ist wieder fit

Das ehemalige Ackerbürgerhaus in der Spendhausstraße 5 wurde aufwändig saniert. Am Sonntag wird das Kulturdenkmal, dessen Entstehung in die Frühgeschichte der Stadt zurückreicht, seinen künftigen Nutzern von der Reportageschule übergeben.

07.09.2011
  • uschi kurz

Reutlingen. „Es ist ein Schmuckstück geworden“, freute sich Bauherr Karl-Heinz Walter von der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft (GWG), als er gestern mit Architekt Jochen Schmid vom Architekturbüro Hartmaier und Partner und dem Mittelalterarchäologen Tilman Marstaller das sanierte Haus vorstellte.

Kulturdenkmale seien „Lesezeichen der Geschichte“, erläuterte Walter die Vorgehensweise in enger Absprache mit den Denkmalschützern: „Wir wollten alles zeigen, was das Gebäude bisher an Informationen verheimlicht hat.“ Und das war, wie sich im Laufe der zweijährigen Sanierung herausstellen sollte, eine ganze Menge.

Erbaut wurde das ehemalige „Ackerbürgerhaus“ 1558/59 von einem Landwirt mit Bürgerrechten („Ackerbürger“) an der damaligen Peripherie der Stadt: Es bestand aus einer großen Tenne, die ein sehr hohes Erdgeschoss zur Folge hatte. Darüber lagen der einzige wärmegedämmt Raum, die Wohnstube, und die kalten Schlafstuben.

Schon länger, berichtete Bauforscher Marstaller, war klar, dass das zweigeschossige Haus mit dem schiefen Grundriss leicht versetzt auf den Fundamenten eines älteren Gebäudes (um 1320) erstellt wurde. Jetzt weiß man: Der Keller ist noch älter und reicht in die Phase der Stadtgründung um 1240 bis 1270 zurück: „Es ist der bislang älteste erhaltene Keller der Stadt.“ Im Schutt des verfüllten Kellers stießen die Forscher unter anderem auf ein spätgotisches Tonmodel für das bärtige Gesicht eines dornengekrönten Christuskopfes (spätes 15. Jahrhundert).

Eine kleine Sensation war auch das Ergebnis der dendrochronologischen Untersuchung: Ein in dem Ackerbürgerhaus wiederverwendeter Eichenbalken, der im Winter 1317/18 gefällt wurde stammt aus demselben Baum wie ein Bauholz, das in der benachbarten Oberamteistraße 30/32 verbaut wurde.

Fast jeden Tag, berichtete Architekt Schmid, der ähnliche Erfahrungen bereits bei der Sanierung der Betzinger Zehntscheuer gemacht hatte, sei man auf neue Überraschungen gestoßen. So wurden beispielsweise verschiedene Wandmalereien freigelegt – Im Erdgeschoss im Eingangsbereich und im ersten Stock hinter einem später eingezogenen Schornstein. Eine für den Bauherren besonders wichtige positive Überraschung: Die Kostenschätzung von 1,5 Millionen Euro konnte eingehalten werden.

Es hat sich aber nicht nur für die Archäologen gelohnt, wie der Rundgang durch das sanierte Gebäude zeigt. Auch die Mieter dürften ihre Freude an der neuen Spendhausstraße 5 haben. Im Erdgeschoss, in der ehemaligen Scheuer, deren Tor optisch durch ein großes Fenster zitiert wurde, befindet sich nun ein lichter Vortragssaal. Im ersten Stock gibt es zwei Seminarräume und eine kleine Wohnung für Gastdozenten. In den beiden Dachgeschossen wurde Raum für eine Studenten-Wohngemeinschaft geschaffen.

Das sanierte Ackerbürgerhaus kann am Sonntag, 11. September, im Rahmen des offenen Denkmalstags ab 14 Uhr besichtigt werden.

Spendhausstraße 5: Kulturdenkmal ist wieder fit
In dem sanierten ehemaligen „Ackerbürgerhaus“ in der Spendhausstraße zieht künftig die Reportageschule der Reutlinger Volkshochschule ein.Bilder: Faden

Spendhausstraße 5: Kulturdenkmal ist wieder fit
GWG-Geschäftsführer Karl-Heinz Walter zeigt die Wandmalerei.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.09.2011, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball