Horb · Kinder

Spielgeräte für mehr Bewegung

Die Stadt beteiligt sich mit bis zu 500 Euro und bis zu 50 Prozent der Kosten an der Anschaffung innovativer Spielgeräte.

14.05.2022

Von NC

Auf dem Hintergrund der Erfahrungen mit dem Projekt „Bewegte Kommune – Kinder“ der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg gewährt die Stadt Horb auf Antrag „Projektmittel für innovative Spielgeräte zur Bewegungsförderung“, wie einer Pressemitteilung zu entnehmen ist. Der Gemeinderat hat für die folgenden Jahre Haushaltsmittel freigegeben, um Kinder in ihrer körperliche, speziell motorischen Entwicklung zu unterstützen.

Ein Element sind finanzielle Projektmittel in Kofinanzierung für Kindergärten, Grundschulen und Vereine, mit denen sie Ausstattungs- und Spielgeräte zur Förderung von Bewegungsangeboten für Kinder beschaffen können. Projektanträge können in diesem Jahr bis 31. Juli eingereicht werden. Voraussetzungen sind:

Kindertageseinrichtungen, Grundschulen und Sportvereine können Projektanträge stellen.

Die Projektmittel sollen zusätzliche Bewegungsangebote ermöglichen.

Es werden mindestens zehn Projektanträge mit maximal der Hälfte der Anschaffungskosten und begrenzt auf 500 Euro gefördert. Die Kofinanzierung muss über Eigenmittel, Spenden und Sponsoren der Einrichtungen geregelt sein.

Im formlosen Projektantrag sollten die geplanten innovativen Anschaffungen beschrieben, die Kosten (möglichst mit Kostenvoranschlag) angegeben sowie eine pädagogische Begründung der Nutzung formuliert werden. Es sollte sich nicht um eine Anschaffung von Ausstattungs- und Spielgeräten der Grundausstattung handeln, sondern ein Mehrwert für besondere Bewegungsangebote erzielt werden.

Bei bewilligten Projektanträgen weisen die Antragssteller die Anschaffung mit einer Rechnung nach. Nach Vorlage wird der Zuschuss überwiesen.

Zum Artikel

Erstellt:
14.05.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 38sec
zuletzt aktualisiert: 14.05.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen