Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kirchentellinsfurt

Spielhalle in der Bahnhofstraße überfallen

In der Nacht zum Donnerstag überfiel ein Manskierter die Spielhalle in der Bahnhofstraße. Da ihm der Angestellte kein Geld gab, zog der Räuber ohne Beute ab.

30.09.2010

Kirchentellinsfurt. Kurz vor Mitternacht betrat Mittwochnacht eine schwarz gekleideter und maskierter Mann die Spielhalle in der Bahnhofstraße. Er ging sofort auf den hinter dem Tresen stehenden Angestellten zu, bedrohte ihn mit einem Pfefferspray und forderte: „Geld her, Geld her!“.

Als der 44-jährige Angestellte antwortete: „Ich habe nichts!“, sprühte der Räuber mit dem Pfefferspray in seine Richtung. Er traf den Angestellten an den Armen, anschließend verließ der Räuber den Laden.

Die Polizei geht davon aus, dass sich ein Komplize zur Tatzeit vor dem Eingang des Gebäudes aufhielt. Beide Männer flüchteten. Den Räuber beschreibt die Polizei wie folgt: Er soll 16 bis 20 Jahre alt sein, etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und hatte sich eine schwarze Kapuze und zudem einen schwarzen Schal über das Gesicht gezogen.

Die Kriminalpolizei Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 07071/972-8660 entgegen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball