Göttelfingen · Hauptversammlung

Sport war immerhin möglich

Die Tennisabteilung des FC Göttelfingen bedauerte im Rückblick die vielen Ausfälle geselliger Veranstaltungen, blickt aber optimistisch nach vorn.

24.05.2022

Von NC

Obwohl das Tennisjahr 2021 von Corona und damit verbundenen Absagen geplanter Veranstaltungen geprägt war, konnte zumindest sportlich wieder auf dem roten Sand agiert werden.

Für die Platzinstandsetzung im April wurde mit Hilfe der Mitglieder in 90 Arbeitsstunden wieder das Court-Fix-System angewandt und dadurch erneut rund 1500 Euro eingespart. Insbesondere bei der Familie Mauch, Dietmar Neff und Benjamin Flaig bedankte sich Abteilungsleiter Holger Müssigmann für die Bereitstellung der Maschinen und die tatkräftige Mitarbeit.

Leider mussten aufgrund der Pandemie alle geplanten Veranstaltungen wie Platzeröffnung, Herbstwanderung und Vereinspokalturnier ausfallen. Die Verbandsrunde konnte jedoch wieder stattfinden, außerdem wurden neue Outfits für alle Spielerinnen und Spieler beschafft.

Die Abteilung zählt derzeit 55 aktive und 45 passive Mitglieder, davon 20 Kinder und Jugendliche. Eine Damen-, eine Herren- und eine Jugendmannschaft nahmen an der Verbandsrunde teil, und Sportwart Patrick Wollensak dankte dem Trainerteam. Außerdem erreichte die Tennisabteilung beim Gäu-Aktivencup in Eutingen durch Benjamin Müller den zweiten Platz, Juniorin Anne Flaig wurde bei den Damen Dritte.

Jugendleiterin Simone Mauch teilte 20 Kinder und Jugendliche zum Sommertraining ein, das Kids-Cup-U12-Team in Kooperation mit dem TC Weitingen/Rohrdorf wurde ungeschlagen Meister.

Zufriedenstellende Finanzen

Beim Sommerferienprogramm tummelten sich 20 Kinder von 6 bis 11 Jahren auf dem Court und hatten viel Spaß. Kassierer Mike Prünster sprach von einem finanziell zufriedenstellenden Jahr, bei dem trotz wenig Spielbetrieb ein Kassenplus erwirtschaftet wurde. Durch die neu eingeführten Hallenbenutzungsgebühren werde auch die Abteilung finanziell belastet, plane derzeit jedoch noch keine Beitragserhöhung. Prünster bedankte sich beim Hauptverein für dessen Intervention bei der Gemeinde, wodurch der ursprüngliche Gebührenvorschlag nochmals zugunsten der Vereine modifiziert wurde.

Schriftführer Knut Maier stellte den neuen Tennis-Vereinskalender mittels „TeamUp“ vor, wonach das alte analoge Steckbrettsystem durch Online-Buchungen über das Internet oder die App auf dem Smartphone ersetzt wird. Auch alle Termine und Buchungen der Ballmaschine können online erledigt werden.

Einstimmig beschlossen die Mitglieder Änderungen der Geschäftsordnung, um Klarheit bei Themen wie Abbuchungszeitpunkt, Arbeitsstunden und Passiv- und Aktivmeldungen zu schaffen.

Janina Hertkorn forderte die Mitglieder auf, Ideen zur Optimierung und Verschönerung der Tennisanlage und des Vereinsheims einzubringen, es gebe Einiges zu tun.

Für das Jahr 2022 ist ein Saisonvorbereitungscamp mit Trainer Matthias Schreiter, der Gäu-Cup-Aktiven beim TC Weitingen, der Gäu-Jugend-Cup in Rohrdorf sowie das Sommerferienprogramm und die Herbstwanderung geplant, außerdem wird am 3. September das Hobby-Vereinsturnier nachgeholt.

Ortsvorsteherin Svenja Gluth freute sich über die nun wieder umsetzbaren Veranstaltungen und dankte für den Beitrag zum Sommerferienprogramm der Gemeinde. Vom FC dankte Dietmar Neff für die Sportheimbewirtungen sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte der Abteilung ein sportlich erfolgreiches Jahr.

Ergebnisse der Wahlen

Abteilungsleiter: Holger Müssigmann

Jugendleiterin: Simone Mauch

Sportwart: Patrick Wollensak

Zum Artikel

Erstellt:
24.05.2022, 18:05 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 22sec
zuletzt aktualisiert: 24.05.2022, 18:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen