Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Sprechender Sprachatlas“ aus Tübingen zeigt Unterschiede der Sprache im Südwesten
Weitinger Ortsschild-Dialekt zur Fasnet 2017: Wenn schon „först“, dann schwäbisch!Archivbild: Nesch

Beim nächsten Klick klingt‘s anders

„Sprechender Sprachatlas“ aus Tübingen zeigt Unterschiede der Sprache im Südwesten

Was viele der Menschen im Schwarzwald „Gluckser“ nennen, ist für Bewohner in Stuttgart und in weiten östlichen Teilen des Landes ein „Häcker“. In wieder anderen Gebieten heißt der Schluckauf „Schlückser“, „Hätscher“ oder auch „Gätzger“.

09.03.2018
  • Madeleine Wegner

Um zu hören, wie Menschen aus verschiedenen Regionen diese Wörter aussprechen, reicht ein Klick im ersten „Sprechenden Sprachatlas“ für Baden-Württemberg. Er ist online unter der Internetadresse Sprachalltag.de zu finden. Der Dialektforscher Prof. Hubert Klausmann stellte das Projekt gestern am Tübinger Ludwig-Uhland-Institut vor.Für den Sprachatlas haben Klausmann und sein Kollege Dr. Rudolf Büh...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball