Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ulm

Spuren im Schnee führen zu mutmaßlichem Brandstifter

Spuren im Schnee haben die Polizei zu einem mutmaßlichen Brandstifter in Ulm geführt.

14.01.2017

Von dpa/lsw

Ulm. Am Samstagmorgen rückte die Feuerwehr zu einer Gartenhütte aus, die in Vollbrand stand, teilte die Polizei am Samstag mit. Als Polizeibeamte später die Hütte durchsuchten, fanden sie ein Handy und ein Feuerzeug. Zudem führten Schuhspuren im Schnee zu einem Tatverdächtigen 23 Jahre alten Mann. Er wurde festgenommen. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2017, 14:02 Uhr
Aktualisiert:
14. Januar 2017, 13:21 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2017, 13:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen