Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kaum eine Handhabe

Staatsanwalt: Geschlechtsakt mit Pferden lässt sich strafrechtlich nur sehr schwer ahnden

Eine Rottenburger Pferdebesitzerin zeigte einen 77-jährigen Mann an, der beim Geschlechtsverkehr mit einer ihrer Stuten fotografiert worden war. Das hatte sie auch vergangenes Jahr schon getan. Die Staatsanwaltschaft stellte damals das Verfahren ein.

11.09.2014
  • Hete Henning

Rottenburg/Tübingen. Wie das TAGBLATT gestern berichtete, ist der 77-jährige Rottenburger, den ein Spaziergänger am Sonntag im Gewann „Lauberbühl“ beim Geschlechtsverkehr mit einer Stute fotografierte, bei Polizei und Staatsanwaltschaft bereits einschlägig bekannt. Die Pferdehalterin, die den Mann jetzt anzeigte, hatte das auch im vergangenen Jahr schon einmal getan.Staatsanwalt Michael Allmendin...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball