Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Staatstheater-Gremium berät über Petras-Nachfolge

Wichtige Weichenstellungen in der Kulturpolitik leitet der Verwaltungsrat der Württembergischen Staatstheater Stuttgart am Montag (16.00 Uhr) ein.

24.04.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das Gremium berät unter anderem über die Nachfolge von Intendant Armin Petras. Als Favorit gilt Burkhard C. Kosminski vom Nationaltheater Mannheim.

«Eine Findungskommission hat Herrn Kosminski vorgeschlagen - darüber entscheiden die Vertreter von Stadt und Land im Verwaltungsrat», sagte eine Behördensprecherin in Stuttgart. Der 55-jährige Intendant aus Mannheim soll bei der Sitzung seine Ideen für das Staatstheater präsentieren und sich möglichen Fragen stellen.

Die Suche nach einem neuen Schauspielintendanten war notwendig geworden, nachdem Petras gebeten hatte, seine Intendanz 2018 beenden zu können. Im Jahr davor hatte Petras seinen Vertrag noch bis mindestens 2021 verlängert. Er arbeitet seit 2013 in Stuttgart.

Der Verwaltungsrat berät zudem über eine Ausweichspielstätte für das Staatstheater, in dem eine Sanierung ansteht. «Fünf Standorte wurden geprüft, erste Ergebnisse werden jetzt präsentiert», sagte die Sprecherin. Eine Entscheidung sei nicht geplant. Erst wenn die Interimslösung feststehe, erfolge der Sanierungsplan. «Insofern ist das ein wichtiger Meilenstein für das Staatstheater», meinte sie.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.04.2017, 06:30 Uhr | geändert: 24.04.2017, 10:12 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball