Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stabile Feldhasen-Population in Baden-Württemberg
Ein Feldhase (Lepus europaeus). Foto: Jens Büttner/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Stabile Feldhasen-Population in Baden-Württemberg

Die Population von Feldhasen in Baden-Württemberg ist in den vergangenen 21 Jahren stabil geblieben.

23.03.2018
  • dpa/lsw

Stuttgart. Zwar habe es vor dreißig bis vierzig Jahren noch deutlich mehr Tiere im Südwesten gegeben, sagt Klaus Lachenmaier vom Landesjagdverband Baden-Württemberg am Freitag. Seit Beginn genauerer Zählungen im Jahr 1997 seien die Bestände aber auf dem niedrigen Niveau verharrt.

Aktuell zählen die Jäger im Südwesten wieder die Hasen in ihren Revieren, gegen Ende April wollen sie aktuelle Zahlen vorlegen. Andreas Kinser von der Deutschen Wildtier Stiftung schätzt die Population der Tiere in Baden-Württemberg auf etwa 300 000. In ganz Deutschland vermutet der Experte rund drei Millionen Feldhasen.

Deutlich skeptischer schätzt der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) die Situation der Hasen ein. Die Langohren befänden sich in Baden-Württemberg in einer Misere, teilte der Nabu-Landesvorsitzende Johannes Enssle am Freitag mit. Verantwortlich dafür sei vor allem der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft, da viele Futterpflanzen der Hasen durch die Gifte verschwunden seien.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.03.2018, 15:51 Uhr | geändert: 23.03.2018, 14:40 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball