Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Den Bedarf stillen

Stadt will bei Kinderbetreuung keine Überkapazitäten schaffen

Tübingen passt bei der Kinderbetreuung das Angebot der Nachfrage nach immer mehr Ganztagsplätzen an. Der Gemeinderat beschloss die entsprechenden Eckpunkte für die Bedarfsplanung für Kindertageseinrichtungen. Eine Diskussion gab es am Montag nur um die Wahlfreiheit der Eltern.

23.07.2014
  • Ute Kaiser

+Tübingen. Für 62 Prozent aller Kleinkinder zwischen zwei Monaten und unter drei Jahren in Tübingen soll es Plätze geben. Aktuell sind es drei Prozent weniger. Für 34 Prozent der Kleinkinder will die Stadt Ganztagsplätze bieten. Im neuen Kindergartenjahr 2014/15 werden deshalb (wie berichtet) 30 Krippenplätze neu geschaffen. Zusammen mit bereits beschlossenen 18 Plätzen stehen dann 48 neue Kleink...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball