Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Paket für ein besseres Klima

Stadtverwaltung will den Kohlendioxid-Ausstoß in Tübingen weiter reduzieren

Tübingen ist es in den vergangenen Jahren vergleichsweise gut gelungen, den Ausstoß von Kohlendioxid zu reduzieren. Doch immer noch landet zu viel des Gifts in der Luft. Bis 2022 soll der Ausstoß darum noch einmal um 25 Prozent verringert werden. Die Stadtverwaltung schlug nun dem Gemeinderat ein ganzes Maßnahmenpaket vor. Das Gremium stimmte dem aber nicht zu.

18.11.2015
  • SABINE LOHR

Tübingen. „Tübingen macht blau 2.0“ nennt der städtische Umweltbeauftragte Bernd Schott die „Klimaschutzoffensive“, mit der die Stadtverwaltung die energiebedingten Kohlendioxid (CO2)-Emissionen weiter reduzieren will. Beziehungsweise muss: Es ist das Land, das laut Klimaschutzgesetz den CO2-Ausstoß bis 2020 um 25 Prozent und bis 2050 um 90 Prozent im Vergleich zu 1990 se...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball