Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Glatt

Stakkato-Landschaftsstriche eines Bernsteiners

Der figurativen Kunst blieb Hans Bucher zeitlebens treu, und auch die Motive des Malermeisters und Künstlers beschränken sich auf das Donautal. Kennzeichnend für die Bilder des expressiven Realisten ist der Stakkato-Pinselstrich. Dem ehemaligen Bernsteinschüler widmet der Landkreis Rottweil ab Samstag, 11. Oktober, eine Ausstellung im Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt.

10.10.2014
  • cristina priotto

Glatt. „Gepfeiffert“ und „gekälbert“ hat Hans Bucher nur in den künstlerischen Anfangsjahren an der Bernsteinschule. Am akademischen Realismus Hans Ludwig Pfeiffers und den neusachlichlichen Landschaften Paul Kälberer richtete der Maler sich bei seinen frühen Landschaftsbildern aus.

Grundsätzlich hielt der Einzelgänger „Eck-Hans“ aber Distanz zur Kunstszene und schwamm gegen den Strom – was sich künstlerisch darin manifestierte, dass der konservative Bucher in den 1960er-Jahren und später auch dann noch die totgesagte Gattung der Landschaftsmalerei pflegte, als Künstlerkollegen längst damit begannen, sich in Konzeptkunst und abstrakter Malerei auszutoben.

„Hans Bucher ist der figurativen Kunst zeitlebens treu geblieben“, stellte Kreisarchivar Bernhard Rüth am Donnerstag bei einer Vorabbesichtigung fest. Für Bucher, der aus einer Handwerker- und Künstlerfamilie stammte und vor dem Kunststudium eine Malerlehre absolvierte, war Handwerk eine Kunst und Kunst ein Handwerk. Diesem Spagat blieb der Maler(meister) während seines Schaffens verhaftet.

Die aktuelle Werkschau des Malers, der sich stets sträubte, seine Gemälde der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist übrigens die zweite Hans-Bucher-Ausstellung im Raum Sulz: 1998 wurden Bilder des Bernsteinschülers in der Klosterkirche Bernstein gezeigt. Die Ausstellung des Landkreises legt den Schwerpunkt auf die Landschaftsgemälde und schlägt einen Bogen vom Neckar zur Donau und macht deutlich, was für ein hervorragender Exponent des expressiven Realismus der „Maler des Donautals“ war.

Ungewöhnlich ist das „Selbstbildnis“ von 1960, in dem der studierte Künstler und gelernte Malermeister sich, ganz Understatement, im Malerkittel porträtierte.

Ein Dutzend Frühwerke in der Galerie führt deutlich den Einfluss der Bernsteinschul-Lehrer vor Augen – der typisch Bucher‘sche diagonale Stakkato-Pinselstrich fehlt auf diesen Bildern noch.

Auf den Gemälden im Fürstensaal tritt dieses Kennzeichen Hans Buchers hingegen klar zutage, etwa bei „Burg Wildenstein“ oder „Bära mit blauem Eisenhut“ mit post-expressionistisch aneinandergesetzten Farbflecken.

Das Strich-Stakkato in vollendeter Form zeigt das Bära-Tryptichon „Frühling, Sommer, Herbstwald“.

Von ganz anderer Art sind die Aquarelle im kleinen Raum mit ihrer feinmalerischen Farbgebung.

Von wechselndem Abstraktionsgrad zeugen die späten Winterlandschaften im großen Raum.

Info Die Ausstellung wird am Samstag, 11. Oktober, um 18 Uhr im Fürstensaal des Wasserschlosses eröffnet.

Stakkato-Landschaftsstriche eines Bernsteiners
„Schloss Werenwag“ lautet der Titel dieses Bildes von Hans Bucher. Bild: cap

Geboren wurde Hans Bucher 1929 in Fridingen an der Donau.

Eine Malerlehre absolvierte Bucher 1943.

Der Bernsteinschule trat der Künstler im Jahr 1949 bei.
Kunst studiert hat Hans Bucher an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart (1952/53) und an der Hochschule für Bildende Künste in München (1954/55).

Das „Scharf Eck“, die elterliche Wirtschaft in Fridingen, führte Bucher nach dem Tod des Vaters ab 1955 mit seiner Mutter.

Die Ehrenbürgerwürde der Stadt Fridingen erhielt Hans Bucher 1999.

Gestorben ist der Maler 2002 in Sigmaringen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball