Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Standortkonzept für Flüchtlingsaufnahme im ersten Halbjahr

Innenminister Thomas Strobl (CDU) sieht gute Chancen, ein neues und flexibles Standortkonzept für die Flüchtlingsaufnahme in der ersten Hälfte 2017 abschließen zu können.

19.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Mit den Städten Ellwangen, Mannheim und Sigmaringen müssten in den kommenden Wochen noch Fragen geklärt werden, sagte Strobl am Dienstag in Stuttgart. Kritik an seiner Informationspolitik wies er zurück. Fünf Wochen bevor er das Kabinett informiert habe, habe er die Koalitionsfraktionen sowie die betroffenen Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte von seinen Plänen in Kenntnis gesetzt. Mannheim kommt demnach als neues zentrales Ankunftszentrum, Ellwangen und Sigmaringen kommen als Landeserstaufnahmeeinrichtungen in Frage.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.12.2016, 21:29 Uhr | geändert: 20.12.2016, 14:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball