Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Genf/Stuttgart

Starke Nachfrage aus Asien lässt Daimler-Absatz steigen

Kräftige Zuwächse in Asien sorgen weiter für gute Geschäfte beim Autobauer Daimler.

06.03.2018
  • dpa

Genf/Stuttgart. Im Februar verkaufte die Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars - zu der auch die Kleinwagenmarke Smart gehört - weltweit knapp 172 000 Fahrzeuge und damit 5,4 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie Daimler am Dienstag am Rande des Genfer Autosalons mitteilte. Im Januar hatte das Plus im Vergleich zum Vorjahresmonat bei 7,7 Prozent gelegen.

Getrieben wurde das Wachstum erneut vor allem von einer starken Nachfrage aus Asien und insbesondere aus China, wo im Februar 18,6 Prozent mehr Autos der Kernmarke Mercedes-Benz verkauft wurden als vor einem Jahr. In Europa und Nordamerika legte der Absatz dagegen nur leicht zu, in Deutschland ging er sogar zurück.

Insgesamt wurden 163 580 Mercedes-Benz-Autos verkauft - 6,3 Prozent mehr als im Februar 2017. Beim Smart stiegen die Absatzzahlen zwar in Deutschland kräftig, insgesamt wurde aber ein Minus von fast zehn Prozent auf 8360 Fahrzeuge verzeichnet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.03.2018, 13:18 Uhr | geändert: 06.03.2018, 13:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball