Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dritte Asylunterkunft

Starzach nimmt bald weitere Flüchtlinge auf

In Starzach soll es ein weiteres Haus für Flüchtlinge geben. Die Gemeinde hat ein Gebäude in der Bieringer Straße gekauft, das als Asylbewerberunterkunft an den Landkreis vermietet wird.

21.11.2014

Starzach. Die Gemeinde habe das Haus in Wachendorf angekauft und werde es an den Landkreis weitervermieten, sagte Bürgermeister Thomas Noé auf Anfrage. Für die Gemeinde entstünden keine weiteren Kosten: Das Gebäude sei in bewohnbare Zustand; lediglich kleine Umbauten müssten vorgenommen werden.

Für die Unterbringung der Flüchtlinge und die Ausstattung der Wohnung sei die Landkreisverwaltung zuständig. Wenn es bei den getroffenen Vereinbarungen bleibe, könne das Haus vom 15. Dezember an mit „maximal acht Asylbewerbern“ belegt werden. Am vergangen Freitag seien die Anwohner vom Landratsamt über das Vorhaben informiert worden. Das ausgewählte Haus füge sich ins Konzept dezentraler Flüchtlingsunterbringung in kleineren Unterkünften ein. Er halte nichts von großen Einrichtungen, sagte Noé.

Das Haus ist die dritte derartige Einrichtung in Starzach. Im Sommer dieses Jahres wurde – ebenfalls in der Bieringer Straße – eine Asylbewerberunterkunft eingerichtet. Weitere Unterkünfte für Flüchtlinge gibt es in Felldorf und Bierlingen.

ele

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball