Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Reusten

Stoppelfeld in Flammen

Bei Reusten brannte ein ganzes Stoppelfeld nieder. Die Ammerbucher Wehr war mit 40 Leuten im Einsatz und hatte alle Hände voll zu tun, damit das Feuer nicht auf andere Felder übergriff. Wegen des heftigen Windes.

13.07.2015
  • bau

Reusten. Auch durchs Ammertals fegte am Sonntagnachmittag nämlich ein ziemlich stürmisches Lüftchen. Gegen 14.45 Uhr brach das Feuer auf einem Stoppelfeld bei Reusten aus. Der zunächst kleinere Brand weitete sich „durch starke Windstöße“, so die Polizei, auf den gesamten, rund 10.000 Quadratmeter großen Acker aus. Die Feuerwehr konnte dies laut Kommandant Dieter Karmann zwar nicht mehr verhindern, hatte die Flammen dennoch relativ rasch im Griff. Drei Abteilungen aus Entringen, Altingen und Reusten waren mit fünf Fahrzeugen und 40 Mann rund eine Stunde lang im Einsatz. Karmann: „Wir haben aufpassen müssen, dass es nicht auf andere Felder übergreift, wo noch nicht gedroschen war.“

Weil auf dem abgebrannten Feld das Getreide bereits vor Tagen abgedroschen worden war, entstand laut Polizei kein Sachschaden. Hinweise „auf eine Fremdeinwirkung“ hätten sich auch nicht ergeben. Möglicherweise, so heißt es im Polizeibericht, haben die anhaltende Trockenheit und hohe Temperaturen zum Ausbruch des Feuers geführt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball