Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stoppschild missachtet: Sieben Verletzte
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw
Riedlingen

Stoppschild missachtet: Sieben Verletzte

Sieben Menschen sind bei der Kollision zweier Autos in Riedlingen (Kreis Biberach) verletzt worden.

04.12.2016
  • dpa/lsw

Riedlingen. Ein 27-Jähriger hatte ein Stoppschild ignoriert und bog mit seinem Auto ungebremst in die Bundesstraße 312 ein, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Eine zweite Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung nicht mehr verhindern. Der Wagen des Unfallverursachers wurde in ein Feld geschleudert. In beiden Autos verletzten sich insgesamt sieben Menschen. Sie wurden in Kliniken gebracht. Über die Schwere ihrer Verletzungen war zunächst nichts bekannt. Die B312 war nach dem Unfall am Samstag stundenlang komplett gesperrt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.12.2016, 13:30 Uhr | geändert: 04.12.2016, 12:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball